Schutzimpfungen

Impfungen sind wichtige und wirksame Maßnahmen, um Infektionskrankheiten vorzubeugen. Primäres Ziel ist es, die geimpfte Person vor ansteckenden Krankheiten zu schützen. Indirekt schützen Impfungen Personen, die nicht geimpft sind, indem sie die weitere Verbreitung von Infektionskrankheiten stoppen oder verringern.

Schutzimpfungen werden über Ihre Versichertenkarte abgerechnet, wenn sie in den Schutzimpfungs-Richtlinien geregelt sind. Diese Richtlinien basieren auf Empfehlungen der Ständigen Impfkommission (STIKO) beim Robert-Koch-Institut. Informationen dazu erhalten Sie hier.

Unser Extra

Ihre BKK Technoform übernimmt darüber hinaus die Kosten für folgende Schutzimpfungen, insgesamt maximal bis zu 200 Euro pro Kalenderjahr:

  • Humane Papillomviren bei weiblichen Versicherten ab 18 Jahre bis zur Vollendung des 26. Lebensjahres.
  • Meningokokken Typ B bei versicherten Kindern ab dem Alter von 2 Monaten bis zur Vollendung des 4. Lebensjahres.
  • Grippeschutzimpfung ab dem 1. bis zur Vollendung des 60. Lebensjahres, sofern kein anderweitiger Anspruch besteht, bzw. anderer Kostenträger zuständig ist.
  • Impfung gegen Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME), sofern kein anderweitiger Anspruch besteht, bzw. anderer Kostenträger zuständig ist.
  • Schutzimpfung gegen Masern für alle empfänglichen Personen außerhalb der Indikationsliste der Schutzimpfungsrichtlinie

Ihre Ansprechpartner

Bild