Bekanntmachungen

GesundheitsID 

Was ist die GesundheitsID?

Die GesundheitsID ist als zukünftige Alternative (voraussichtlich ab 01.01.2026) zur Gesundheitskarte geplant. Sie erhalten damit Zugang zu verschiedenen elektronischen Gesundheitsanwendungen sowie zur Telematikinfrastruktur. Ebenso wird die GesundheitsID kompatibel mit verschiedenen Mobile-basierten Leistungen, wie z.B. dem E-Rezept oder dem Zugang zur elektronischen Patientenakte sein. Das Gesundheitswesen wird damit merklich digitaler. 

Wie erhalten Sie Zugang zur GesundheitsID

Der Zugang zu Ihrer ID erfolgt über die Krankenkasse. Die Nutzung der GesundheitsID ist dabei keine Pflicht, sondern erfolgt freiwillig. Interessierte Versicherte müssen die GesundheitsID daher aktiv beantragen, eine automatisierte Zuteilung/Ausstellung erfolgt nicht. Wir arbeiten aktuell noch an der Einführung dieses Systems und werden im Laufe der kommenden Wochen genauer über diese Neuerung informieren. 

Die BKK Technoform hält den Beitragssatz und erhöht parallel die Zuschüsse für Extra-Leistungen auf insgesamt mehr als 1.000 Euro pro Kalenderjahr zugunsten ihrer Versicherten.

Der Beitragssatz der BKK Technoform wird auch im kommenden Jahr mit 1,5 % unter dem Durchschnittssatz von 1,7 % bleiben. Das ist nicht die einzige positive Nachricht, die die Krankenversicherung vermeldet. So steigen auch die Zuschüsse für sehr nachgefragte Leistungen wie Professionelle Zahnreinigung (PZR), osteopathische Behandlungen, Präventionskurse und Schutzimpfungen auf über 1.000 Euro pro Jahr. 

Grund zur Freude haben die Versicherten der BKK Technoform. Mit Start ins neue Jahr bleibt der Zusatzbeitrag stabil. Gleichzeitig steigt der Mehrwert für alle Versicherten. Wer ab 2024 einen Präventionskurs bucht, zur PZR geht oder eine osteopathische Behandlung nutzt, erhält Rückvergütungen von mehr als 400 Euro. Zudem erhöhen sich die Erstattungen für ärztlich empfohlene Schutzimpfungen auf bis zu 500 Euro.  

Wer darüber hinaus regelmäßig Vorsorgetermine wahrnimmt und das eigene Bonusheft pflegt, kann die Auszahlungssumme um bis zu 150 Euro steigern. Für Schwangere und junge Mütter bleibt weiterhin das Schwangerschaftskonto mit bis zu 250 Euro pro Kalenderjahr bestehen. Prävention zahlt sich also deutlich aus.

„Wir freuen uns, wenn wir unsere Versicherten in Zeiten ständig steigender Kosten entlasten können. Aus diesem Grund haben wir von einer Erhöhung des Beitragssatzes abgesehen und parallel die Zuzahlungen ausgewählter Extra-Leistungen aufgestockt“, so Vorständin Claudia Leckebusch.

Weitergehende Informationen zu allen Extra-Leistungen der BKK Technoform finden Sie auch hier auf unserer Website. Bitte beachten Sie, dass die Hinweise zu den neuen Erstattungssätzen erst ab Januar online einzusehen sind. Darüber hinaus stehen auch die Mitarbeitenden in den Geschäftsstellen für Rückfragen zur Verfügung. Besuche sind während der regulären Öffnungszeiten – montags bis donnerstags jeweils von 08:00 Uhr bis 17:00 Uhr und freitags von 08:00 Uhr bis 13:00 Uhr – möglich sowie nach individueller Terminabsprache.  

 

Unseriöse Anrufe zum Thema Pflege

Bundesweit häufen sich die Berichte über unseriöse Anrufe der „Pflegeallianz“ oder „Deutsche Pflege“. Auch unsere Versicherten sind betroffen.

Es handelt sich bei diesen Anrufen gezielt und Anrufe bei pflegebedürftigen Personen unter dem Vorwand, dass noch nicht alle Pflegeleistungen ausgeschöpft seien. Ziel ist es, persönliche Daten wie z.B. Versichertennummer, Bank- oder Leistungsdaten abzufragen.

Außerdem wird ein Angebot unterbreitet, direkt am Telefon einen Vertrag für ein Hilfsmittelpaket abzuschließen – dieser Vertrag wird günstiger angeboten, als es in den Apotheken üblich ist. Auch eine Terminvereinbarung vor Ort wird häufig vorgeschlagen, um „das weitere Vorgehen“ zu besprechen.

Wir warnen ausdrücklich vor diesen Anrufen! Es handelt sich um sogenannte „Phishing-Anrufe“.

Wenn Sie bei einem Telefonat den Verdacht haben, dass es sich um einen solchen unseriösen Anruf handelt, dann sollten Sie unverzüglich das Telefonat beenden. Legen Sie einfach auf. Bitte geben Sie keinesfalls persönliche Daten preis, wenn Sie nicht ganz sicher sind, dass Sie mit einem/r Mitarbeiter/in Ihrer BKK Technoform sprechen.

  • Sollten Sie bei einem Anruf dieser Art Daten preisgegeben haben, haben Sie folgende Möglichkeiten:
  • Bei Preisgabe Ihrer Bankdaten: Melden Sie sich zur Sicherheit bei Ihrer Bank und behalten Sie Ihre Kontobewegungen im Blick
  • Notieren Sie sich, wenn möglich, die Telefonnummer, Datum und Inhalt des Anrufs und melden Sie den Anruf bei der Bundesnetzagentur
  • Bei Preisgabe Ihrer Adresse und Erhalt einer Zahlungsaufforderung zu einem angeblich geschlossenen Vertrag: Zahlen Sie erstmal nicht. Melden Sie sich umgehend bei einem Anwalt oder der Verbraucherzentrale
  • Erstatten Sie bei der Polizei eine Strafanzeige wegen Datenmissbrauch/-diebstahl
  • Bitte melden Sie uns Anrufe dieser Art 

Unser Versprechen an Sie:

  • Wir geben Ihre hochsensiblen Daten nicht an derartige Personen oder Unternehmen weiter
  • Wir melden uns immer mit Namen
  • Wir kontaktieren Sie nur aus einem konkreten, nachvollziehbaren Anlass
  • Wir erfragen Ihre Bankdaten nicht am Telefon. Wir bitten Sie allenfalls, uns diese schriftlich an unsere offizielle Postadresse mitzuteilen
  • Wir und unsere Leistungserbringer setzen Sie nie unter Druck, um zusätzliche Verträge abzuschließen.

Bitte passen Sie auf sich auf!

Ihre Pflegekasse der BKK Technoform
 

BKK Technoform setzt auf sichere Kommunikation mit ihren Kunden

Der GKV-Spitzenverband hat in einer für alle Krankenkassen verbindlichen Richtlinie Maßnahmen zur Identifikation von Versicherten festgelegt. Daher sind wir dazu verpflichtet sind, Ihre Identität zu überprüfen, sobald wir im direkten Kontakt mit Ihnen stehen. Was das für Sie bedeutet, erfahren Sie auf sichere Kundenkommunikation.

Jahresrechnungsergebnisse
der BKK Technoform

Informationen zur Mitglieder- und Versichertenentwicklung, Einnahmen, Ausgaben und dem Vermögen der BKK Technoform haben wir hier übersichtlich für Sie zusammengestellt:

Jahresrechnungsergebnisse 2022

7. Nachtrag zur Satzung der BKK Pflegekasse Technoform vom 14.12.1999

Der Verwaltungsrat unserer BKK Pflegekasse hat am 14. Dezember 2023 einen 7. Nachtrag zur Satzung der BKK Pflegekasse vom 14. Dezember 1999 beschlossen Das Bundesamt für Soziale Sicherung, Bonn, hat den Satzungsnachtrag am 5. Januar 2024 genehmigt.

Inhalt des Satzungsnachtrags ist die Erlaubnis der Durchführung von digitalen oder hybriden Sitzungen.

Die Änderungen sind im Einzelnen der Anlage zu entnehmen.

Die Änderungen treten am Tag nach ihrer Bekanntmachung in Kraft.

zum Nachtrag

30. Nachtrag zur Satzung der BKK Technoform vom 12.06.2007

Der Verwaltungsrat unserer BKK hat am 14. Dezember 2023 einen 30. Nachtrag zur Satzung der Betriebskrankenkasse Technoform vom 12. Juni 2007 beschlossen Das Bundesamt für Soziale Sicherung, Bonn, hat den Satzungsnachtrag am 22. Dezember 2022 wie folgt genehmigt:

  1. Erhöhung des möglichen Erstattungsbetrags bei Präventionsmaßnahmen,
  2. Erweiterung der Regelungen zu Erstattungsfähigkeit und Erhöhung des möglichen Erstattungsbetrags bei Schutzimpfungen,
  3. Erhöhung des möglichen Erstattungsbetrags bei Osteopathie und
  4. Erhöhung des möglichen Erstattungsbetrags bei der professionellen Zahnreinigung.

Die Änderungen sind im Einzelnen der Anlage zu entnehmen.

Der Satzungsnachtrag tritt am 1. Januar 2024 in Kraft.

zum Nachtrag

Der neue Beitrag zur Pflegeversicherung

Um das Defizit in der Pflegeversicherung auszugleichen, hat der Gesetzgeber das Pflegeunterstützungs- und Entlastungsgesetz (PUEG) verabschiedet. Dieses beinhaltet eine Erhöhung der Beiträge in der gesetzlichen Pflegeversicherung.

Der allgemeine Beitragssatz zur Pflegeversicherung ist zum 01. Juli 2023 um 0,35 Prozentpunkte auf 3,4% gestiegen. Dieser gilt für Versicherte mit einem Kind oder für Versicherte unter 23 Jahren oder für alle Mitglieder, die vor dem 01.01.1940 geboren wurden. Kinderlose zahlen einen Zuschlag von 0,6 %, also insgesamt 4,0%.

Aufgrund des Beschlusses des Bundesverfassungsgerichts vom 7. April 2022 soll zudem der Erziehungsaufwand von Eltern bei der Ermittlung des Beitragssatzes zur Pflegeversicherung berücksichtigt werden. Für jedes Kind unter 25 Jahren erfolgt ein Abzug von 0,25 Prozentpunkten.

Die neuen Beitragssätze

Anzahl der Kinder (unter 25 Jahren) Höhe des Beitragssatzes
0 4,0%
1 (oder alle Kinder über 25 Jahre) 3,4%
2 3,15%
3 2,9%
4 2,65%
5 oder mehr 2,4%

Auftretende Fragen zu den Pflegeversicherungsbeiträgen seit dem 01.07.2023

Die Beiträge zur Pflegeversicherung werden direkt durch meinen Arbeitgeber bzw. durch die Agentur für Arbeit etc., also nicht direkt von mir, an die BKK Technoform abgeführt. Wie weise ich die Anzahl meiner Kinder nach?

Die Stelle, die Ihre Beiträge an uns überweist, wird Sie sicherlich informieren, sobald eine Möglichkeit zur Abfrage besteht, oder wenden Sie sich bitte direkt an die für Sie zuständige auszahlende Stelle.

Ich zahle die Beiträge zur Pflegeversicherung selbst an die BKK Technoform. Wie weise ich die Anzahl meiner Kinder nach?

Die Art des Nachweises ist noch nicht abschließend geklärt. Erforderlich ist in jedem Fall, dass aus dem Nachweis der Name, der Vorname, das Geburtsdatum des Kindes sowie das Kindschaftsverhältnis (leibliches Kind, Adoptivkind, Stiefkind) hervorgeht. Eine Geburtsurkunde ist beispielsweise ein sicherer Nachweis über Ihre Elterneigenschaft.

Alle Mitglieder der BKK Technoform die Ihre Beiträge selber an uns zahlen, werden hierzu in nächster Zeit von uns angeschrieben. Hier haben Sie dann die Möglichkeit, uns den im Anschreiben beigefügten Fragebogen ausgefüllt zurückzuschicken. Hierbei sind wir auf Ihre Mithilfe angewiesen!

Bis zum 01.04.2025 ist die Einführung eines elektronischen Verfahrens zur Erhebung und zum Abruf der Kinderzahl geplant, so dass ab diesem Zeitpunkt die Einreichung von Nachweisen nicht mehr erforderlich sein soll.

Auftretende Fragen zu den Pflegeversicherungsbeiträgen ab dem 01.07.2023

Wann erfolgt die technische Umsetzung?

Aufgrund der kurzfristigen Gesetzgebung gibt es seit dem 01.07.2023 keine technische Lösung zur Berücksichtigung des Beitragsabschlags. Deshalb wird es vorerst im Beitragsbescheid weiterhin nur die Unterscheidung zwischen Kind und kinderlos geben. Eine technische Lösung erwarten wir zum Ende des Jahres.

Sobald die technischen Voraussetzungen geschaffen sind, korrigieren wir den Beitragsbescheid für alle unsere selbstzahlenden Mitglieder und es erfolgt automatisch und ohne einen Antrag eine Beitragsrück-rechnung und Beitragserstattung.

Ihre
BKK Technoform

Bild